• .

Stadtverwaltung sperrt nun auch FIB Headquarter in LA MESA

FIB Director John Anthony staunte nicht schlecht, als er am Samstag, den 06.06.2020 gegen 14.30 Uhr das FIB Gebäude in LA MESA betreten wollte, um noch die letzten Akten vom Vortag abzuschließen. Schon vom Mirror Park kommend, hatte John Anthony ein unwohles Gefühl, was mal wieder Ray Canis geschuldet war, denn dieser war erneut aktiv und kontrollierte die Stadt auf "Unstimmigkeiten", wie es seitens der Stadtverwaltung auf Nachfrage hieß. Ray Canis teilte dem FIB Director John Anthony nach Ankunft am FIB Headquarter mit, dass das FIB Headquarter, am Standort LA MESA aufgrund von fehlerhaften Elektroinstallationen und massiven Baumängeln im Kellerbereich geschlossen werden muss. Auch hier wurde die Baufirma Püllen GmbH als Verursacher der Mängel identifiziert, die obwohl sie bereits am 02.06.2020 ihren Insolvenzantrag bei der Stadtverwaltung eingereicht hatten, vermutlich noch den ein oder anderen Dollar mitnehmen wollte. In der Wortwahl Canis´ sprach er von "... geschlossen werden muss", beim genaueren Hinsehen, musste der Director of FIB allerdings feststellen, dass sein FIB Headquarter bereits geschlossen wurde! (Eine etwas unglückliche Vortwahl von R.C wie wir finden).

Jedenfalls war diese Maßnahme ein herber Schlag für das in Los Santos ansässige Federal Investigation Bureau, das im Februar bereits die Büroräume aufgrund von Baumängeln wechseln musste. Director Anthony musste sich kurzerhand der Entscheidung von Ray Canis fügen, der anscheinend auch an einem Samstag seines Amtes waltet und kein Dienstschluss zu kennen scheint.

Gelangweilt zeigte Ray Canis auf sein über 100.000 $ teures Cabrio, wo Director Anthony unschwer erkennen musste, dass selbst Baumaterial, schweres Baugerät und diverse Absperrungen in Ray Canis´ mit hochwertigem Massivholzparkett ausgebauten Kofferraum Platz haben. Sicher kann sich dementsprechend kein Unternehmen in Los Santos mehr sein.

Um die Arbeitsfähigkeit des Federal Investigation Bureau wiederherzustellen, hatte Ray Canis bereits vor Tagen, Umbauarbeiten am ehemaligen LIVEINVADER Gebäude mit Nachdruck durchführen lassen, sodass Ray Canis den FIB Director John Anthony mit den Worten "Fahr runter Junge"und einer kalten Windbrise aus seinem um den Hals gewickelten Ventilator, ein Strahlen ins Gesicht zimmern konnte.

Die über 30 Angestellten des ehemaligen LIVEINVADER sind zwar nun über Nacht arbeitsuchend, Ray Canis versprach aber kostenlose Essensgutscheine in Höhe von je

7,90 $/Person für den Rest des Monats, die allerdings nicht vor dem 28.06.20 ausgegegen werden können.


Wir sind der Meinung, dass das neue FIB Headquarters ein absoluter Hingucker ist, der sowohl zentral liegt, als auch für die Ermittlungsbeamten des jungen und zielstrebigen Director John Anthony in Zukunft nur Vorteile bieten wird.


Wir werden Sie weiterhin über die aktuellen Geschehnisse in Los Santos und Blaine County auf dem Laufenden halten.

22 Ansichten